Erinnern

  • Dem Gedenken verpflichtet: Volkstrauertag

    Volkstrauertag

    Der diesjährige Volkstrauertag steht im Zeichen der Erinnerung an den besonders grausamen und verlustreichen Angriffs- und Vernichtungskrieg in Ost- und Südosteuropa, der vor 80 Jahren begann.

    Wir, Schülerinnen und Schüler des Geschichtszusatzkurses, möchten als Vertreter des St.-Antonius-Gymnasiums unserem Gedenken Ausdruck verleihen:

    "Wir haben uns hier versammelt, um zu gedenken und zu trauern. An diejenigen, die vor 80 Jahren an der Ostfront ihr Leben gelassen haben, an die Zivilisten, die dabei ums Leben gekommen sind, einfach auf unmenschliche Art und Weise.

    Weil niemand von den Verbrechen dieses schrecklichen Krieges und seinen Schauplätzen heute noch erfährt, gibt es diesen Tag. Um zu erinnern an diese grausame Zeit und daran, dass wir alle dafür kämpfen, dass so etwas nie wieder passieren darf.

  • Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus - 27. Januar

    Zum Holocaust-Gedenktag

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Schulgemeinde,

    „Das Geheimnis der Erlösung ist die Erinnerung."

    Das ist ein Zitat aus dem Talmud, einem der bedeutendsten Schriftwerke des Judentums. Und genau das wollen wir heute tun:

    Uns erinnern, an Menschen, die aufgrund einer willkürlichen Definition von Rasse verfolgt wurden.

    Erinnern, an Menschen, die wegen ihres Aussehens oder ihrer Herkunft sterben mussten.

    Erinnern, an die Millionen von Menschen, die wegen ihrer Religion oder Überzeugung ermordet wurden.

    Erinnern, an die Opfer des Nationalsozialismus.